Ratgeber: Grilltipp vom Weltmeister Heiner Haseidl

Heiner Haseidl macht sich stark für mehr Vielfalt auf dem Grill. Foto: privat

Heiner Haseidl ist Koch mit Leib und Seele. Er hat es bis zum Grillweltmeister gebracht. 2015 gewann er in Göteborg den Titel in der Königsdisziplin Beef Brisket und in der Disziplin Vegetarisch. Im Dessert wurde er Vize-Weltmeister.

Er macht sich seit Jahren stark für mehr Vielfalt auf dem Grill. Im Interview erklärt er, warum gutes Fleisch kein Salz vor dem Grillen braucht und welche Cuts von Kalb und Rind jeder mal gekostet haben sollte. Wichtigster Tipp: Heiß angrillen und dann runter mit der Temperatur. Und ruhig auch mal Fleisch mit Eigengeschmack probieren. “Zart” ist keine Geschmacksrichtung …

Seit 16 Jahren steht der Zeller übrigens in der Koch­schule Forum Culinaire an Herd und Grill, bringt Menschen Kochen und Grillen bei, entwickelt Rezepte und (Kurs-)Konzepte. Unter dem Hashtag »Grill doch einfach« erlebt man bei Facebook oder auf der Homepage der Kochschule, wie man mit wenig Aufwand und wenig Geschirr leckere Gerichte am Grill zaubern kann.