Kunst an der Grenze des Möglichen

Im Atelier des Holzbildhauers Armin Göhringer entstehen aus massiven Baumstämmen filigrane Skulpturen. Sie wirken zerbrechlich. Der Künstler treibt das Spiel der Kräfte bis zum Äußersten. Mit der Kettensäge.

Senkrechte Linien, waagrechte Linien. Aufgeschnittenes Holz. Schwere Holzblöcke, die von dünnsten Streben getragen werden. Leichtigkeit und Schwere. Oben und unten, vorne und hinten. Löcher, durch die das Licht fällt, massives Holz. Balance. Unglaublich fein gearbeitet. Kaum zu glauben, dass all das mit der Kettensäge entstanden sein sollen. Und doch ist es so. Armin Göhringer beherrscht den Umgang mit dem martialischen Werkzeug meisterhaft.

Ich war Ende April zu Besuch in seinem Atelier und unterhielt mich mit ihm über seine Kunst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 6 =